Infrastruktur neu Denken

Ein Kernelement unserer Wirtschaftspolitik ist die Bereitstellung einer leistungs- ­und zukunftsfähigen Infrastruktur als Grundvoraussetzung und Impulsgeber einer erfolgreichen wirtschaftlichen Entwicklung

Wir stehen für kluge, dezentrale Lösungen anstatt überdimensionierter Großprojekte.


Neben gut ausgebauten Verkehrswegen und einer sicheren und bezahlbaren Energieversorgung sehen wir die größte Herausforderung in einer flächendeckenden Versorgung mit Breitbandinternet in ganz Bayern

 

--> Verkehr
--> Energie
--> Breitbandinternet

Verkehr


Intelligente Lückenschlüsse vor neuen Verkehrsschneisen und Prestigevorhaben – das ist unsere Vorstellung der Verkehrsinfra­struktur von morgen.

Wir sind überzeugt, dass dezentrale Ansätze und Investitionen in allen Landesteilen Bayerns Wirtschaft voran­
bringen.


Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Bestandserhalt der vorhan­denen Verkehrswege.

UNSERE POSITIONEN

  • Weiterer Ausbau und Elektrifizierung des bayerischen Eisen­bahnnetzes (z.B. der Strecken Regensburg – Hof, Nürnberg – Hof, München – Mühldorf – Freilassing  und München – Lindau)
  • Reform der Fernstraßenfinanzierung
  • Erhöhung der Mittel für Bundes ­und Staatsstraßen
  • Gesamtbayerisches Flughafenkonzept
  • Naturnaher Ausbau der Schifffahrtswege
  • Keine Pkw­ Maut in Deutschland

Unsere Anträge im Bayerischen Landtag

  • Finanzierung des Schienenverkehrs für dringende Infrastrukturmaßnahmen in Bayern (16/3276)
  • Reform der Straßenfinanzierung – Straßenrettungsschirm für den Substanz­erhalt (17/1274)
  • Bundesfernstraßen: Auftragsverwaltung erhalten – Finanzierung optimieren (17/8437)
  • Um- ­und Ausbau sowie Bestandserhaltung der Staatsstraßen (17/3335)
  • Auswirkungen einer Pkw­ Maut auf die Wirtschaft in der Grenzregion (17/2669)

Energie

Die Wirtschaft braucht eine stabile, kostengünstige und nach­haltige Energieversorgung.

Wir stehen für eine dezentrale Energie­gewinnung, bei der die Wertschöpfung so weit wie möglich in Bayern bleibt.

UNSERE POSITIONEN

  • Ersatzlose Streichung der 10H­Abstandsregelungbei der Wind­energie
  • Beibehaltung des EEGmit garantierten Vergütungssätzen
  • Stärkere Förderung der Kraft­Wärme­Kopplung (KWK)
  • Steuerliche Förderung für energetische Gebäude Sanierungen
  • Regionale Energiewende mit erneuerbaren Energien
  • Verstärkte Nutzung heimischer Wasserkraft

 

Unsere Anträge im Bayerischen Landtag

  • Klage der Oppositionsfraktionen vor dem Bayerischen Verfassungsgerichts­hof gegen 10H
  • Bürgerenergiewende retten – Kahlschlag beim EEG verhindern (17/1434)
  • Erhöhung der Zuschlagssätze im KWK­Gesetz (17/5496)
  • Bayerisches Förderprogramm für dezentrale KWK­ Anlagen (17/5498)
  • Steuerliche Förderung für energetische Gebäudesanierungen umgehend beschließen (17/5647

Breitbandinternet

Die flächendeckende Breitbandversorgung ist eine der großen Auf­gaben in den nächsten Jahren. Wir legen den Fokus auf einen wirk­lich flächendeckenden Ausbau.

Überall in Bayern muss leistungs­fähiges Internet für die Unternehmen zur Verfügung stehen, um im weltweiten Standortwettbewerb bestehen zu können.

UNSERE POSITIONEN

  • Kurzfristig mindestens 50 Mbit/s für jedes Unternehmen
  • Mittelfristig Glasfaseranschluss für alle Unternehmen
  • Gigabit­ Offensive:1.000 Mbit/s für den industriellen Mittelstand

Unsere Anträge im Bayerischen Landtag

  • Wirklich flächendeckenden Breitbandausbau in Bayern (17/7383)
  • Breitbandprogramm nachbessern: Kommunen im ländlichen Raum groß­zügig fördern (17/3395)
  • Breitbandförderung: Pool ­Lösung für interkommunale Zusammenarbeit (17/2830)
  • Förderprogramm für den flächendeckenden Breitbandausbau in Bayern (17/243)
  • Glasfaserkonzept statt Notoperation (17/265)